top of page

Klappe zu! Film ab!

Aktualisiert: 16. Apr.

Bereits seit März braute sich in der PTS Friedberg etwas zusammen. Was es war, das zeigte sich am 7. Juni im Dieselkino in Oberwart.

v.l.n.r. Ashley Schlagl, Elisa Gamperl, Julian Lind, Michael Gaulhofer, Florian Meimer und Johanna Klampfl (nicht am Bild) haben sich für das Filmprojekt engagiert.

Anfang des Jahres knüpften unser Herr Direktor Wieland Hecher und Gerhard Paukner Kontakt und schmiedeten Pläne für etwas Großes: Die PTS Friedberg dreht einen Film. Dann ging alles recht schnell. Ein paar Schüler*innen meldeten sich freiwillig, belegten bei Herrn Paukner einen Schauspielcrashkurs, dachten sich eine Story aus und suchten geeignete Drehorte. Mit viel Engagement machten die freiwilligen Schüler*innen beim Film mit, und das mit viel Geduld. Denn eine Szene ohne Lachen zu drehen, dauert. Außerdem lernten die Schüler*innen auch, dass nicht immer alles einfach ist, denn Herr Paukner hatte auch gewisse Erwartungen an sie.

Nach dem Dreh wurde der Film von Gerhard Paukner geschnitten und bearbeitet.


Herr Hecher steht voll und ganz hinter diesem Projekt und hatte auch selbst

einen Gastauftritt im Film. Er kümmerte sich um die Organisation im Hintergrund von Anfang bis Ende, somit auch um die Filmpremiere. Auch Frau Jiricek ist an dieser Stelle zu erwähnen, denn auch sie war mit 200% beim Projekt dabei. Sie arbeitete mit den Schüler*innen an den Wochenenden, unterstütze beim Auftreiben der Requisiten, organisierte den Zugang zu Drehorten und kümmerte sich um das persönliche Wohl jedes einzelnen Teilnehmers.


Und so kam es, dass der 7. Juni 2023 näher rückte und der Film "Numbers" Premiere feierte. Nachdem Julian Lind und Elisa Gamperl uns kurz präsentierten, was hinter den Kulissen alles passierte, schauten Ehrengäste, Presse, Verwandte und Schüler*innen der PTS den Film mit großer Begeisterung an. Das Fazit: Das Projekt war

ein voller Erfolg.

An dieser Stelle Gratulation an Michael Gaulhofer, Julian Lind, Elisa Gamperl, Johanna Klampfl, Ashley Schlagl und Florian Meimer. Ihr habt das wirklich gut gemacht!

Und wie geht es nun weiter? Nun ja, im nächsten Schuljahr wird es voraussichtlich wieder ein Filmprojekt geben, denn Herr Hecher denkt dabei an einen Fachbereich, der sich mit Medien befasst. Wir bleiben gespannt!



Bericht der Wechsellandzeitung






136 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


bottom of page